FORUM 3D-DRUCK Saarwirtschaft

Digitale Kick-off-Veranstaltung

 

25. Februar, 13:00 Uhr


Additive Fertigung bzw. 3D-Druck wird neben KI-Technologien (im Smart-Factory-Kontext) als „die“ zukunftsweisende und innovative Technologie in der Produktion betrachtet. 3D-Druck setzt bereits heute wichtige Impulse zur Erweiterung der Technologiekompetenz in vielen saarländischen Unternehmen. Zum einen durch die deutlich erweiterten Prototyping-Optionen und zum anderen durch die erheblich größere Gestaltungsfähigkeit digitaler Produktplanung.
Doch nicht nur in der Formgebung entwickelt sich die Technologie der Erstellung dreidimensionaler Objekte weiter, sondern auch in der Verwendung neuer druckfähiger Materialien, etwa mit Holz- oder Zellstrukturen. Mit dem sogenannten Bio-Printing entstehen in der Medizin- oder Lebensmitteltechnik völlig neue Möglichkeiten. Somit ist die Technologie auch nachhaltig und umweltfreundlich.

 

Inhalt


Mit dem „FORUM 3D-DRUCK Saarwirtschaft“ verfolgen saaris und das saarländische Wirtschaftsministerium das Ziel, einen regelmäßigen Austausch von Kompetenzen, Wissen und Ideen zwischen den Akteuren anzustoßen und die tatsächliche Anwendung von 3D-Druck/additiver Fertigung zu unterstützen und voranzubringen.
Start bildet die Kick-off-Veranstaltung, bei der neben motivierenden Impulsvorträgen, alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam – entsprechend ihrer eigenen Interessenslage – die Inhalte für die kommenden Meet ups des "FORUM 3D-DRUCK Saarwirtschaft" mitgestalten können.
Zur Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist eine vorherige Registrierung erforderlich.

 

Programm

 

13.00 Uhr    
Begrüßung und Moderation

  • Wirtschaftsministerium des Saarlandes / saaris
  • Grußworte der saarländischen Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger

Aufteilung des Plenums in virtuelle Konferenzräume (Breakout-Sessions), dort jeweils zwei parallel laufende Impulsvorträge. Fragen können während der Vorträge per Chat gestellt werden.


13.20 Uhr
Start Breakout-Session #1: Zwei Impulsvorträge parallel

Raum 1
Einsatzgebiete 3D Druck in der Produktion von ZF

  • Heutige Einsatzszenarien und geplante Entwicklungsschritte

Mathieu Bieber, Teamleiter Prüf- und Betriebsmittel, ZF Friedrichshafen AG

Raum 2
Neue Materialien – Innovation und Nachhaltigkeit

  • Welche neuartigen Materialien lassen sich heute sinnvoll drucken

Dr.-Ing. Carsten Becker-Willinger, Leiter Nanomere, INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien

13.50 Uhr
Pause


14.00 Uhr
Start Breakout-Session #2: Zwei Impulsvorträge parallel

Raum 1
Neue Potentiale durch hochauflösenden 3D-Nanodruck

  • Herstellung von Mikro- und Nanostrukturen für verschiedene Anwendungsgebiete
  • Neuartige Materialien für Soft-Robotics und Zellbiologie

Marc Hippler - Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoktorand), Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Raum 2
Machbarkeit trifft Wirtschaftlichkeit

  • Qualifizierungsbedarf für den Einsatz von 3D-Druckverfahren in Unternehmen
  • Notwendigkeit interdisziplinären Fachwissens, da nicht jede technische Machbarkeit ökologisch und ökonomisch vertretbar ist

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Griebsch, Professor für Fertigungstechnik, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes - htw saar

14.30 Uhr
Zusammenfassung der Ergebnisse durch die Moderation

  • Zeit für weitere Fragen
  • Abstimmung der Teilnehmer zu Inhalten des nächsten FORUMS
  • Bekanntgabe der Ergebnisse

15.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Zielgruppe

Produzierende Unternehmen, Mittelstand und „Scale ups“ sowie Forschung/Entwicklung. Durch die  Mischung von Anwendern mit Praxiserfahrung und Technologie-Einsteigern mit Umsetzungs-Ideen und Fragestellungen soll ein dauerhafter Austausch von Kompetenzen und Wissen etabliert werden.

 


 

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per Mail. Einen Tag vor der Veranstaltung schicken wir Ihnen einen Zugangslink zu, mit dem Sie sich zum gegebenen Zeitpunkt in die Veranstaltung  einloggen können.



Ansprechpartner

Jürgen Luckas

produktionstechnik.saarland

Tel.: 0681 9520-493

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: juergen.luckas@saaris.de 

Veranstalter
Ort

Online-Seminar