Festo auf der Hannovermesse mit neuen Projekten

Festo, als weltweit führender Anbieter für Automatisierungstechnik und technische Bildung mit einem großen Standort im Saarland, hat auf der Hannover Messe über das Geschäftsjahr 2021 informiert und einen Einblick gegeben, welchen Beitrag die Automatisierungstechnik zur Nachhaltigkeit und klimaneutralen Produktion leistet.

 

2. Juni 2022


Vollautomatisierte Kultivierung von Biomasse - Bioreaktor macht Photosynthese von Algen effizient und im großen Stil möglich.
Algen sind kleine Klimaretter. Bereits bei ihrer natürlichen Photosynthese im Freien sind sie äußerst effizient und binden zehnmal mehr Kohlendioxid (CO₂) als Landpflanzen. In Bioreaktoren mit entsprechender Sensorik, Regelungstechnik und Automatisierung kann die Effizienz der Algen auf das Hundertfache von Landpflanzen gesteigert werden. Daher steckt in ihnen erhebliches Potenzial für eine klimaneutrale Kreislaufwirtschaft. Mit dem Forschungsprojekt PhotoBionicCell zeigt Festo auf der Hannover Messe 2022 einen möglichen Ansatz für die industrielle Biologisierung von morgen.

Mensch-Roboter-Kollaboration - Vorteile dank Pneumatik

Viele seiner Vorteile wie etwa seine Sensitivität, sein Gewicht oder auch sein Preis-/Leistungsverhältnis verdankt der Festo Cobot den Vorzügen der Pneumatik: Die Direktantriebe in den Gelenken sind kostengünstiger und besonders leicht, weil im Gegensatz zu elektrischen Lösungen keine schweren Getriebe und teure Kraft-Moment-Sensorik nötig sind. Mit dem Festo Cobot wird es auch für kleine und mittlere Unternehmen, die oft von manuellen Arbeitsprozessen geprägt sind, wirtschaftlich, Cobots einzusetzen.

30 Prozent Volumen einsparen - Nachhaltig und vollautomatisiert Korken verpacken

Mit den größten Anbauflächen für Korkeichen sind die Portugiesen auch die größten Korkexporteure weltweit. Kork an sich ist zwar leicht, dafür umso voluminöser, wenn er ineffizient verpackt wird. Um beim Transport Energie und CO2-Emissionen zu sparen, entwickelte die ESI Group eine Anlage zur Verpackung von Korken, die 30 Prozent weniger Verpackungsvolumen benötigt und auf Kunststoff verzichtet.

Künstliche Intelligenz in Echtzeit
Wollen Hersteller von Automatisierungstechnik ihren Kunden echte Mehrwerte schaffen, sind Digitalisierungslösungen der Schlüssel zum Erfolg. Festo hat hierfür die Festo Automation Experience, kurz Festo AX entwickelt. Sie hilft Entscheidungen auf Basis von Fakten zu treffen. Eine einfach zu bedienende Lösung, die es Anwendern ermöglicht, durch künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen den maximalen Wert aus den Daten ihrer Anlage zu ziehen. Durch die Analyse der Daten können Anwender die Produktivität steigern, Energiekosten senken, Qualitätsverluste vermeiden, den Shopfloor optimieren und neue Geschäftsmodelle schaffen.

Von der Batteriezellfertigung bis zum Einbau des Elektromotors - Sichere Prozesse für die Elektromobilität durch Automatisierung

Der Bestand an Fahrzeugen mit Elektroantrieben wächst weltweit jährlich um mehr als 40%. Gleichzeitig wandeln sich die Produktionsprozesse für den elektrifizierten Antriebsstrang. Dominierten im klassischen Automobilbau mit Verbrennungsmotoren bisher halbautomatische Produktionsverfahren, so entwickelt sich die Herstellung von Batteriezellen sowie von Elektromotoren zunehmend zu vollautomatisierten Produktionsprozessen. Festo hat dafür entlang der Wertschöpfungskette die passenden Lösungen – von der Batteriezellfertigung bis zur Montage von Elektromotoren.

Wer kennt schon seine Schwachstellen im Druckluftsystem? - Mit Druckluft-Energieeffizienz-Audit GFAA können Ersparnisse von bis zu 60 % aufdecken
Bis zu 60 % der Betriebskosten pneumatischer Anlagen lassen sich einsparen, wenn Anlagenbetreiber die Ergebnisse und Analysen des Druckluft-Energieeffizienz-Audits GFAA in die Tat umsetzen. Energieeffizienz-Experten analysieren dabei das gesamte Druckluftsystem in einem ganzheitlichen Ansatz vom Kompressor bis zur Anwendung und empfehlen Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs. Praktisch dabei: Der Klimaschutz ist inklusive, denn die Kosten- und Energieeinsparungen führen natürlich zu geringeren CO2-Emmissionen und höherer Produktivität.

Kompetenzentwicklung als Antwort auf den Fachkräftemangel - Unterstützung mit dem Online-Lernportal und Hands-On-Trainings

Auf der Hannover Messe konnten sich Besucher wieder mit allen Sinnen von der Begeisterung für optimalen Lernumgebungen im Zeitalter der Digitalisierung anstecken lassen. Vom digitalen Lernportal Festo LX, der Festo Learning Experience, über Lernsysteme bis hin zu den inhaltlichen Schwerpunkten wie Electrical Engineering oder Factory Automation.

Festo auf Wachstumskurs - Automatisierung für Nachhaltigkeit und klimaneutrale Produktion

Die Festo Gruppe hat für das Geschäftsjahr 2021 mit einem zweistelligen Umsatzwachstum von rund 18 % beendet und startete mit einem ebenfalls zweistelligen Auftragseingang in das erste Quartal. Das Unternehmen mit einem großen Standort im Saarland will 2022 in Automation und technischer Bildung seine strategische Ausrichtung auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit mit voller Kraft vorantreiben. Das Unternehmen rechnet auch unter den aktuell schwierigen geopolitischen Rahmenbedingungen mit weiterem Wachstum.

Produktions- und Logistikstandort im saarländischen St. Ingbert

Der 1968 eröffnete Standort beheimatet heute auf einer Fläche von 13 Fußballfeldern eines der größten Produktions- und Logistikzentren von Festo mit rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für die Kunden in Zentraleuropa werden hier elektrische und pneumatische Antriebe sowie Zylinder hergestellt. Mit einem eingespielten Logistiksystem sorgt Festo dafür, dass über 75 Prozent der Aufträge binnen 24 Stunden ausgeliefert werden. Der Standort St. Ingbert beheimatet darüber hinaus das Festo Lernzentrum Saar und die Festo Polymer GmbH in Hassel.

Weitere ausführliche Informationen zu den unterschiedlichen Themen finden Sie hier